Kunsttherapie

Kreatives Gestalten kann vorhandene, verborgene Kräfte im Menschen aktiviern. Mut zur Kreativität bedeutet auch Mut zu sich selbst zu haben, zum eingenen Ausdruck und Erleben. Nicht das Können, sondern vielmehr die Freude am Gestalten, Tun, Wahrnehmen und Experimentieren stehen im Vordergrund. 

 

Im Oktober 2018 schloss ich meine Ausbildung in Kunsttherapie an der Paracelsus Heilpraktikerschule, Konstanz, ab. Seitdem begleite ich Menschen jeden Alters, hochbegabte Kinder, Menschen mit Trisomie21, Menschen in Lebenskrisen und finde es immer wieder schön zu beobachten, wie sich die Künstler und ihre Bilder weiterenwickeln. 

 

Bildhaft lässt sich vieles viel besser und spontaner ausdrücken, was nicht in Worte gefasst werden kann. Man muss dafür keine künsterlische Begabung mitbringen. Es geht um den Entstehungsprozess, das Loslassen und darum mögliche Lösungswege zu erkennen. 

 

Außerdem biete ich kreative Ausdrucksmalerei, begleitetes Malen in Lebenskrisen, Kunstcoaching, Malen mit Parkinson und Malen mit Demenzkranken

 

Mein oberstes Ziel ist es, Menschen glücklich zu machen, für den Moment des kreativen Gestaltens und im Hier und Jetzt. Wenn wir glücklich sind und die kleinen, kurzen Glücksmomente wahrnehmen, können wir auch unseren Alltag leichter meistern und gewinnen an Selbstvertrauen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jeannette-Keller-Wind